Alles dreht sich um die Gans - Die regionalen Gansl-Feste von Nord bis Süd

Gilt das Federvieh doch als heimliches Wahrzeichen des Burgenlands und erfreut sich das Jahr über auf heimischen Weiden am saftigen Gras.

Beste Voraussetzungen also, um Feinschmeckern im Herbst ein delikates, feinfaseriges Ganslgericht zu servieren. Dazu werden die ausgezeichneten Weine von den sonnigsten Rieden kredenzt, die auch international Lob und Anerkennung in Form von hochdekorierten Auszeichnungen einheimsen.

Und weil solch exzellente Genüsse auch entsprechend zelebriert werden sollen, gibt es zum dritten Mal das große Gans Burgenland Genuss Festival in Rust, bei dem sich neben den kulinarischen Erlebnissen auch alte Handwerkstradition und musikalischen Darbietungen aus dem gesamten Burgenland wie kostbare Perlen aneinanderreihen. Einige weitere Genussfeste in mehreren Orten, die neben der Gans ein besonderes Augenmerk auf die Regionalität von heimischen Spezialitäten, Weinen und Produzenten legen, runden das Angebot ab! Lesen Sie, welch lustvolle Termine auf Sie warten:

 

10.11.2011 - 11.11.2017

Martinstage mit Gala und Kirtag in Markt St. Martin

Zu Ehren des Heiligen Martin, Kirchenpatron der Marktgemeinde im Naturpark Landseer Berge, steht in St. Martin ein buntes, genussvolles Programm für Sie bereit. Nach einem burgenländischen Frühstück im Café-Restaurant Pur brechen Sie zu einem Spaziergang durch die herbstlich gefärbte Natur zur Führung in der größten ehemaligen Burganlage Mitteleuropas, der Riune Landesse, auf. Sie wurde 2015 zum schönsten Platz Burgenlands gewählt, wurde und ist Herzstück des Naturparks Landeseer Berge. Hier genießen Sie den prachtvollen Ausblick und hören Mundartgedichte der Künstlerin Mida Huber. Abends stimmt Sie traditionelle Blasmusik beim Winzersekt-Empfang auf den Höhepunkt ein: Im gediegenen Ambiete des Künsterlbauernhofs findet die "Martinsnacht-Gala" statt, die unter dem Motto "Alles Gans" mit einem viergängigen Menü aufwartet. Der Reinerlös des Abends ist einem guten Zweck gewidmet. Tipp für den nächsten Tag: Der Martinimarkt mit buntem Rahmen- und Kulinarikgrogramm. Versäumen Sie um 11:11 Uhr nicht den Einzug des heiligen Martin hoch zu Ross.

 

11.11.2017

Festum Martini Novum in St. Martin an der Raab

Die Dreiländer-Naturparkgemeinde St. Martin an der Raab lädt unter dem Motto "Freude - Kunst - Genuss - Teilen" zum großen Fest zu Ehren seines Kirchenpatrons. Nach dem Festgottesdienst mit Zelebrant Altbischof Paul Iby in der Pfarrkirche wird auch der Martiniwein gesegnet. Ein Festvortrag im Gemeindesaal zum Thema "Die Schwachheit soll nicht ausgegrenzt, sondern ihr soll aufgeholfen werden" verspricht interessante Informationen. Ab Mittag präsentiert sich altes und neues Kunsthandwerk am Hauptplatz, während Jungmusiker ihr Können unter Beweis stellen. Aus dem Römerzelt steigen köstliche Düfte auf, wenn Wirt und Winzer für kulinarische Genüsse von Gansl & Co. sorgen, außerdem werden süße Schmakerln vom CafeZELT "Salve" zu verkosten sein. Natürlich darf an Martini die Segnung der Reiter mit ihren Pferden nicht fehlen. Gegen Abend ziehen die Kinder mit ihren Laternen durch den Ort. Zum großen Finale geht es in die Martinihalle, wo die Tanzperformance-Gruppe "sidestep" ein gan(s)z fantastisches, buntes Abendprogramm zum Besten gibt.