Brauchtumsgebäck - Geflochtenes und Geformtes im Jahreskreis

 

Viele Backkünste verlieren sich in der heutigen Gesellschaft immer mehr, denn es gibt nahezu alles fertig zu kaufen. Aber mal ehrlich, selbstgemacht schmeckt doch immer noch besser!

Gebildebrote sind handgeformte Gebäcke in bildhafter Gestalt, die ursprünglich vielfach kultische Bedeutung hatten. Angefertigt werden Flechtgebäcke wie der Allerheiligenstriezel sowie Brauchtums- und Symbolbrote wie Weihbrot und Tommerl.

Ob Striezel, Hase, Osterkranz, Kipferl, Krampus oder Nikolaus, in diesem Kurs wird geflochten und geformt was der Teig hält!

 

Die Brotbackreihe beginnt am 25. März 2019. Im Erstkurs erlernt man die Herstellung von Sauerteig (wird in den weiterführenden Kursen nur kurz wiederholt!)

Vortragende: Andrea Rittnauer-Soder

Preis: € 38,00

Lebensmittelkosten: € 12,00 - sind direkt an die Vortragende zu bezahlen.

TeilnehmerInnenzahl: mind. 8. max. 12

Termine Brotbackreihe: Montag, 25.03.2019, 01.04.2019, 08.04.2019, 15.04.2019

Dauer: 17.00 bis 21.30 Uhr

 

Information:

Bei Bedarf bitte eine eigene Kochschürze, Geschirrtuch (wenn Sie gerne ein eigenes benützen wollen) und evtl. ein Gefäß für übrig gebliebene Proben mitnehmen. Bitte kleiden Sie sich bequem.

Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen: AGB´s

und stimmen den Datenschutzrichtlinen der Genuss Burgenland zu: Datenschutz

ANMELDEN